Sie sind hier: Startseite

Alarmierung / Kontakt RHS-Hellweg

QR-Code vergrößern und Kontaktdaten scannen

DRK Rettungshundestaffel Hellweg

Staffelleitung

Heinrich Portmann

Finkenweg 1

59519 Möhnesee-Körbecke

Telefon (0151) 52882060

DRK-Rettungshundestaffel Hellweg

Hundeführer und sein Hund in einer Einsatzpause
DRK Ense - Einsatzpause

Die DRK Rettungshundestaffel besteht seit 1998. Sie ist dem DRK Ortsverein Ense e.V. angeschlossen und in dessen Räumen in Bremen stationiert. Unsere Gruppe besteht aus mehreren Hundeführern mit ihren Flächensuchhunden in verschiedenen Stadien der Ausbildung und Ausbildungshelfern ohne Hund.

Derzeit ist ein Flächensuchhund einsatzbereit. Fünf Nachwuchshunde sind in der Ausbildung.

Die Alarmierung erfolgt in der Regel durch die Polizei, die sich mit der Staffelleitung in Verbindung setzt.

Prüfung zum dritten Mal bestanden


Paul in seinem Element. Mehr Anzeige geht nicht. Er gibt bereits im Training ALLES.

Bei besten Wetterbedingungen, am zweiten Aprilwochenende 2016, sind Klaus Juncker und sein Labrador Paul zu ihrer bereits dritten Wiederholungsprüfung angetreten und haben erneut alle gestellten Aufgaben vorbildlich gelöst.

Somit durfte das Team abermals die begehrte DRK-Plakette für aktive, geprüfte Rettungshundeteams in Empfang nehmen.

Die Staffel gratuliert ganz herzlich dem Hund und dem Hundeführer.

[CF] 

Ausbildungsplätze frei

Da sich das Leben für jeden beruflich und privat mal ändert, werden auch bei uns in unregelmäßigen Abständen Ausbildungsplätze frei. Daher suchen wir immer mal wieder Menschen, die sich für das Ehrenamt begeistern.

Unsere Trainingsgebiete liegen im nördlichen Sauerland und in der Soester Börde. Zwischen Werl und Wickede, Arnsberg und Soest und rund um den mahlerischen Möhnesee mit seinen umliegenden dichten Wäldern.

Wetterfest sollten Hundeführer schon sein. Unser Klima ist zwar lange nicht so rau wie man glauben möchte, aber ein plötzlicher Regenschauer ist vor allem im Frühling immer mal drin. Dunkelheit und Kälte des Sauerländer Winters, sind keine Ausrede nicht zu trainieren und die Hunde haben in jedem Fall ihren Spaß dabei.

Interesse? Sprechen Sie die Staffelleitung an.